Dresden

Bitte bewerben Sie sich hier auf „MINTsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Die GWT-TUD GmbH ist eine Tochtergesellschaft der TU Dresden AG (TUDAG) und betreibt privatwirtschaftlichen Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft. Die Fokusbranchen sind Energietechnik, Produktoptimierung und Medizin.
Für ein Forschungsprojekt im Verbund mit der AREVA GmbH und dem Institut für Energietechnik an der Professur für Wasserstoff- und Kernenergietechnik suchen wir einen Wissenschaftlichen Projektmitarbeiter (m/w).

Ihre Aufgaben

Der experimentelle Teil der Arbeit besteht in der konstruktiven und messtechnischen Anpassung oder ggf. dem teilweisen Neuaufbau der bereits vorhandenen Versuchsanlage LUKA an die im Projekt formulierten Teilaufgaben und danach die Gewährleistung eines sicheren und zuverlässigen Anlagenbetriebs. Das Ziel der Experimente besteht darin, genaue und reproduzierbare Daten zu generieren, die das Verständnis der auftretenden Einzeleffekte in einem zweiphasigen passiven Wärmeabfuhrsystem vertiefen und zur Bildung eines Modells geeignet sind, aus dem dann Daten für das System- und Hauptkomponenten-Design abgeleitet werden können. Der theoretische Teil der Arbeiten besteht in der Anwendung des Systemcodes ATHLET auf die in den Experimenten gefundenen Phänomene. Das schließt die Nachbildung der Versuchsanlage für ATHLET sowie die Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung oder Neuentwicklung der im Code vorhandenen mathematisch-physikalischen Modelle ein.

Ihr Profil

Abgeschlossenes Hochschulstudium im Studiengang Maschinenbau o. ä. mit mindestens der Note „Gut“ oder abgeschlossenes Fachhochschulstudium des Maschinenbaus o. ä. mit mindestens der Note „Sehr gut“, mit vertieften Kenntnissen in der Thermo- und Fluiddynamik, Energietechnik sowie Wärme- und Stoffübertragung (in Zweiphasenströmungen). Interdisziplinäres Denken, selbständige wissenschaftliche Arbeit und aktive Kommunikation in deutscher und englischer Sprache mit wissenschaftlichen Partnern sind unabdingbar für eine erfolgreiche Durchführung des Vorhabens. Von Vorteil sind praktische Erfahrungen bei Experimenten entsprechend der genannten Themengebiete, Kenntnisse im Bereich der thermohydraulischen Systemmodellierung sowie Messtechnik. Für die Experimente ist Schwindelfreiheit bei Arbeiten in Höhen bis zu 10 m erforderlich.

Wir bieten Ihnen

  • Chance auf wissenschaftliche Weiterqualifizierung/Promotion zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktor-Ingenieurs (Dr.-Ing.)
  • Gehalt in Anlehnung an TV-L E 13
  • Eine Vollzeitstelle mit Befristung zunächst für drei Jahre

Sind Sie interessiert?

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer IND 011706 bis zum 31.10.2017 an:

  • TU Dresden, Fakultät Maschinenwesen
  • Institut für Energietechnik
  • Professur für Wasserstoff- und Kernenergietechnik
  • Herrn Prof. Antonio Hurtado
  • 01062 Dresden

oder per E-Mail an:

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

 

wissenschaftlich, Mitarbeiter, Dresden, Energietechnik, Messtechnik, Promotion, ATHLET, Modellierung, LUKA, Maschinenbau, MINTsax.de, Empfehlungsbund