Dresden

Bitte bewerben Sie sich hier auf „MINTsax.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Der Fokus der Praktikumsstelle bei National Instruments in Dresden sollen LDPC Codes sowie zugehörige sender- und empfängerseitige Verarbeitungseinheiten sein. Die Tätigkeiten umfasst die Erstellung einer floating-point basierten Simulationsstrecke, die Umsetzung als FPGA-Code, die Integration in eine existierende Umgebung und die Verifikation durch Tests auf realen Systemen.

-------------------

National Instruments (NI) ist ein Vorreiter auf dem Gebiet rund um die Technologien der Mess- und Automatisierungstechnik und stellt Ingenieuren und Wissenschaftlern Systeme zur Verfügung, mit denen sie schneller produktiv, innovativ und kreativ arbeiten können. Der Dresdner NI-Standort beschäftigt sich mit Themen im Bereich des Mobilfunks, wobei ein besonderer Fokus auf der Entwicklung von Hard-und Software liegt, die sowohl zum Testen als auch für den Prototypenbau von 5G Kommunikationssystemen eingesetzt wird.

Am Standort Dresden bieten wir ab Frühjahr 2018 ein 
 

Praktikum im Bereich LDPC Kanalkodierung (m/w)


Hintergrund

National Instruments bietet Ingenieuren die Kombination aus Testgeräten und Softwareentwicklungstools für "Software Defined Radio (SDR)"-Anwendungen. Dies beinhaltet unter anderem Simulations- und Prototypingwerkzeuge (Application Frameworks) für Hotspotnetzwerke nach 802.11-WLAN-Standard, zellulare Standards wie LTE und neue Technologien wie MIMO, die es Ingenieuren ermöglichen, mit einem bereits lauffähigen Echtzeitkommunikationssystem zu starten und die Forschung auf neue und verbesserte Algorithmen für Mobilfunksysteme wie 5G zu konzentrieren.


Ihre Aufgaben 

Der Fokus der Praktikumsstelle sollen LDPC Codes sowie zugehörige sender- und empfängerseitige Verarbeitungseinheiten sein. Die Tätigkeiten umfasst die Erstellung einer floating-point basierten Simulationsstrecke, die Umsetzung als FPGA-Code, die Integration in eine existierende Umgebung und die Verifikation durch Tests auf realen Systemen.
Das Praktikum bietet die Möglichkeit, aktuelle Herausforderungen in Mobilfunksystemen kennenzulernen und sich vertiefend mit LabVIEW und Industriestandards, wie IEEE 802.11 und 3GPP LTE/5G, zu beschäftigen.
 
Ihre Qualifikationen

  • Studium der Elektrotechnik oder Informatik, ab 5. Semester
  • FPGA Programmiererfahrung
  • Sehr gute Signalverarbeitungskenntnisse mit Fokus auf Kanalkodierung
  • LabVIEW-Kenntnisse wünschenswert aber nicht erforderlich
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Praktikumsdauer: mindestens 3 Monate, bevorzugt 6 Monate
 
Was wir bieten

Werden Sie Teil unserer internationalen NI-Familie und arbeiten Sie an den Spitzentechnologien von morgen! Sie profitieren außerdem von unserem attraktiven Leistungsangebot: neben flexiblen Arbeitszeiten, einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, kostenlosen Getränken und zahlreichen Mitarbeiterveranstaltungen bieten wir Ihnen einen exzellenten Einstieg bei NI in Dresden dank eines strukturierten Einarbeitungsprogramms, einer offenen Unternehmenskultur und guten Entwicklungsmöglichkeiten als Teil eines weltweit operierenden Unternehmens.

Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen unter
germany.ni.com/karriere/dresden.

Eingehende Bewerbungen werden nur aufgrund ihrer fachlichen Qualifikationen ausgewertet. Talente werden unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Identität, Nationalität, Schwerbehinderung oder Alter berücksichtigt.

5G, Software, Mobilfunk, Algorithmen, Praktikum, Nachrichtentechnik, Signalverarbeitung, LABVIEW, FPGA, Informatik, MINTsax.de, Empfehlungsbund