Rückblick auf Kiwigrids Auftritt bei der E-world 2018

Dienstag, 20. Februar 2018, 17:15 Uhr

Erneut hat die E-world energy & water eindrucksvoll ihre Position als Europas führende Fachmesse der Energiewirtschaft unter Beweis gestellt: Erstmals präsentierten 750 Aussteller – mehr als jemals zuvor – aus 26 Nationen in der Messe Essen ihre Lösungen für die Zukunft der Energieversorgung. Digitalisierung, Flexibilisierung und Dezentralisierung waren die bestimmenden Themen, über die sich die über 25.000 Besucher aus 73 Ländern informierten und austauschten. Kiwigrid war mit einem neuen Konzept in Halle 6 direkt neben Bosch Software Innovations vertreten.

Dabei hat das Dresdner Softwareunternehmen die gemeinsam mit ihren Kunden entwickelten IoT- und iMSys-basierten Lösungen präsentiert. Darüber hinaus stellten BMW, innogy, SHARP Energy Solutions, die enviaM-Gruppe und SOLARWATT ihre Produkte in Fachvorträgen vor. Abgerundet wurde der Auftritt durch zwei Podiumsdiskussionen zu den Themen IoT, Sektorkopplung und intelligente Messsysteme. An diesen nahmen mit Martin Herrmann (innogy), Dr. Andreas Auerbach (enviaM), Jochen Schneider (coneva), Peter Zayer (FNN/Voltaris), Peter Thiele (Sharp) und Paul-Vincent Abs (E.ON Metering) hochkarätige Persönlichkeiten der Branche teil.

The post Rückblick auf Kiwigrids Auftritt bei der E-world 2018 appeared first on Kiwigrid.


Kiwigrid GmbH

Logo.png20170925 16587 y4rw72
Der Energiemarkt erlebt derzeit noch nie da gewesene Veränderungen: Die Umstellung auf die dezentrale von erneuerbaren Energien getragene Stromversorgung ist zukunftsweisend. Kernaufgabe ist die Etablierung von „Microgrids“: selbst-managende Zellen, die Energie erzeugen, speichern und verbrauchen.

Kiwigrid bietet in diesem Umfeld ein aus Hard- und Software bestehendes Energiemanagementsystem und verbindet regenerative Erzeuger, Verbraucher, Speicher, Elektromobilität und das Netz in Microgrids. Kiwigrid macht Energie einfach.