Blutkastanie krönt den Himmelsberg

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:47 Uhr

Der Pflanzplatz auf dem KOMSA-Gelände und die konkrete Baumart gehen auf Wünsche von Gunnar Grosse zurück. Die intensiven roten Blüten der Blut- oder auch Scharlachkastanie haben es ihm angetan. Nebenbei ist diese spezielle Kastanienart deutlich weniger anfällig gegen die Miniermotte, die mittlerweile in ganz Europa ihr Unwesen treibt.

Dass der jüngste Neuzugang bei KOMSA sicher stehen und gut anwachsen kann, garantiert die Baumschule Beer aus dem benachbarten Taura. Die Männer um Inhaber Holger Beer werden die Blutkastanie noch ein Jahr lang weiter pflegen, kündigte Bürgermeister Uwe Weinert an. "Die Kastanie soll genauso gut wachsen wie KOMSA. Und sie soll genauso gesund bleiben wie KOMSA", kommentierte Weinert. "Es ist für uns eine große Freude, ein solches Unternehmen in der Gemeinde zu haben, zu dem es noch dazu einen so guten Draht gibt."

Die Blutkastanie kann eine Höhe von 15 Metern erreichen. Ein schmuckes Schild an der Pflanzstelle weist den Baum als Geschenk der Gemeinde Hartmannsdorf aus.

 

25 Jahre KOMSA


KOMSA Kommunikation Sachsen AG

Logo.gif20170925 27021 1rzdlec
KOMSA ist einer der führenden Dienstleister der Informations- und Kommunikationstechnologiebranche (IKT) in Europa. Wir sind Spezialist in den Kernbereichen Distribution, Integrierte Dienstleistungen und Reparaturservice und dabei Partner aller namhaften Hersteller und Netzbetreiber der Branche. Unseren Handelspartnern bieten wir Produkte und Lösungen aus einer Hand, unseren Industriepartnern einen channelspezifischen Absatz ihrer Ware und die Übernahme von damit verbundenen Dienstleistungen. Beiden garantieren wir effizienten Support in bester Qualität zu besten Kosten. Als KOMSA-Gruppe mit unseren Tochtergesellschaften bedienen wir mehr als 10.000 Reseller, davon über 4.500 Fachhandelspartner und Systemhäuser.