Das Fraunhofer AVV ist ein leistungsfähiger und qualifizierter Dienstleister für industrielle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Im Mittelpunkt steht dabei die Verarbeitung von Natur- und Kunststoffen, maßgeblich in den Bereichen Lebensmittel- und Pharmaproduktion sowie Packstoffherstellung. Das Tätigkeitsfeld umfasst die ganzheitliche Betrachtung aller maschinellen Verarbeitungsschritte vom Ausgangsstoff bis hin zum anforderungsgerecht verpackten Produkt für den Endverbraucher im ressourceneffizienten Verarbeitungsprozess. Unter der Leitung von Professor Majschak arbeitet das Fraunhofer AVV eng mit dem Lehrstuhl für Verarbeitungsmaschinen/Verarbeitungstechnik der Technischen Universität Dresden zusammen. Diese Kooperation ermöglicht die enge Vernetzung von Lehre und industrienaher Forschung.

Gesuchte Talente und Chancen

Forschungsschwerpunkte des Fraunhofer AVV sind unter anderem die Entwicklung, Integration und Anwendung intelligenter Form- und Diagnosewerkzeuge, das hochzuverlässige Verbinden flexibler Materialien durch effiziente Schweiß- und Siegelverfahren, das Bestimmen, Bewerten und Optimieren von Öffnungskräften an peelbaren Verpackungen, sowie die hygienegerechte Gestaltung von Verarbeitungsmaschinen für Lebensmittel- und Pharmaprozesse. Für das Fraunhofer AVV steht dabei die industrienahe und marktorientierte Forschung und Entwicklung im Vordergrund. Das Fraunhofer AVV kooperiert, unter anderem mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, dem DIN und der European Hygienic Engineering and Design Group.

Kooperationsinhalte

Inhalte der Kooperation

  • Kurzdarstellung der Community MINTsax.de im Newsletter und der Webpräsenz des Fraunhofer AVV.