Die Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) ist mit 97.000 Mitgliedern aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Verkehr, Bau, Hotellerie und Gastronomie der größte Interessenvertreter der regionalen Wirtschaft im Regierungsbezirk.

Bei einer jährlichen Wirtschaftsleistung von mehr als 20 Milliarden Euro verantworten die IHK-Unternehmen rund 350.000 Arbeits- und über 20.000 Ausbildungsplätze. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Dresden ist die Kammer mit Geschäftsstellen in Bautzen, Kamenz, Görlitz, Zittau und Riesa vertreten. Seit 1991 ist sie neben 80 IHKs deutschlandweit Mitglied des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) in Berlin.

Gesuchte Talente und Ihre Chancen

Den raschen Wirtschaftswandel aktiv mitzugestalten heißt für Industrieunternehmen: Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechnologien, organisatorische Veränderungen, konsequente Kundenorientierung, Bereitstellung produktbegleitender Dienstleistungen sowie eine internationale Ausrichtung der Unternehmenstätigkeit. Die IHK Dresden unterstützt Industrieunternehmen, indem sie Dienstleistungen und Interessenvertretung speziell auch für diese Branche anbietet.

Kooperationsinhalte

  • Kurzdarstellung der Community ITsax.de auf der Webpräsenz der IHK Dresden.
  • Artikel in der IHK Zeitschrift
  • Vorträge auf IHK-Veranstaltungen