Kennen Sie schon unsere App für iOS und Android? Bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden und stöbern durch alle Stellenanzeigen des Empfehlungsbundes.
Mehr Infos finden Sie hier, mit allen Download-Möglichkeiten.

Logo

Studiengang Vernetzte Elektromobilität, B.Eng. (m/w/d) an der Hochschule Mittweida

Fort-/Weiterbildung
Mittweida

Bitte bewerben Sie sich hier auf „MINTsax.de“ mit dem „Bewerben“ Link/Button rechts oben.

Hinweis: Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unseren direkten Bewerbungslink gehostet von Empfehlungsbund und MINTsax.de: https://www.mintsax.de/jobs/122781/studiengang-vernetzte-elektromobilitaet-b-dot-eng-m-strich-w-strich-d-an-der-hochschule-mittweida. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!


Studienziel

Du willst aktiv die Elektromobilität von morgen mitgestalten? Dann ist diese Vertiefung genau das richtige für dich.

Während sich viele Hochschulen beim Thema Elektromobilität ausschließlich auf den Fahrzeugbau beschränken, lernst du an der Hochschule Mittweida sämtliche Aspekte kennen. Deine Dozenten forschen unter anderem an intelligenter Ladeinfrastruktur und an der Vernetzung der Autos mit ihrer Umgebung, wodurch der Fahrer in brenzligen Situationen unterstützt und das Fahren endlich staufrei wird. Während andere Studenten oft nur lernen, wie ein E-Auto gebaut wird, lernst du bei uns in Mittweida auch, wie die Produktion gestaltet wird.

Das vielseitige Wissen, das du bei uns erwirbst, hilft dir später als Entwicklungs- oder Versuchsingenieur Problemlösungen für innovative Themen zu entwickeln.

Mithilfe ihrer langjährigen beruflichen Erfahrungen bereiten dich unsere Professoren in kleinen Gruppen individuell auf dein Berufsleben vor. Das wird auch durch moderne Labore gewährleistet, im Jahr 2018 wurde an unserer Fakultät ein Neubau für Tests von Komponenten der Elektromobilität, Konstruktion und 3D-Druck eingeweiht.


Karriereperspektiven

Dass die Zukunft der Mobilität elektrisch ist, stellt niemand in Frage. Sogar das Automobilland Japan hat mittlerweile angekündigt, dass ab 2050 nur noch Autos zugelassen werden sollen, die einen Elektromotor besitzen. Norwegen will den  Verbrennungsmotor sogar schon 2025 abschaffen.

Dieser Wandel ist eine riesige Chance für junge Ingenieure. Schon jetzt suchen Fahrzeughersteller und Zulieferer händeringend nach akademisch gebildeten Elektrotechnikern, die den Wandel steuern und begleiten.

Die über Jahre sicheren Arbeitsplätze liegen direkt vor der Haustür: BMW stellt in Leipzig den i3 her, sein erstes Elektroauto in Serie, auch Porsche wird hier E-Autos produzieren. In Zwickau baut VW bis zu 330.000 elektrisch angetriebene Fahrzeuge pro Jahr, die Gläserne Manufaktur in Dresden dient gleichzeitig als Innovationslabor.


Studienaufbau

Vernetzte Elektromobilität ist eine Vertiefung unseres Studiengangs Elektrotechnik-Automation, was dir gleich mehrere Vorteile bietet.

Wie bei allen Ingenieurstudiengängen erlernst du im ersten Jahr technische und naturwissenschaftliche Grundlagen. An der Hochschule Mittweida kannst du diese zwei Semester als zusätzliche Orientierungsphase nutzen.

Du hast ein ganzes Jahr länger Zeit, deine Interessen zu überprüfen, während du gleichzeitig ein umfangreiches Wissensfundament aufbaust. So kannst du die für dich wirklich passende Wahl treffen. Erst am Ende des zweiten Semesters wählst du deine Spezialisierung aus den drei Vertiefungen Automation-Industrie 4.0, vernetzte Elektromobilität und Mechatronik.

Im weiteren Studienverlauf setzt du deine Interessen gezielt ein und perfektionierst dein Wissen. In kleinen Gruppen erlernst du die Theorie, durch unsere Praxisprojekte bist du perfekt aufs Berufsleben vorbereitet. Erfahrungen sammelst du etwa beim Formula-Student-Motorsportteam TMM, bei dem du einen elektrischen Rennwagen entwickelst, durch Europa reist und ihn bei internationalen Rennen gegen andere Hochschulen einsetzt.


Zulassungsvoraussetzungen

Du kannst das Studium im Bachelorstudiengang Elektrotechnik-Automation aufnehmen, wenn du

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • die fachgebundene Hochschulreife oder
  • die Fachhochschulreife besitzt.

Ein Studium ist mit zusätzlichem Engagement sogar ohne Abitur möglich. Kontaktiere uns für weitere Informationen jederzeit persönlich.

DeutschEnglish
Elektromobilität, Ingenieur, Studium, Bachelor, Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik, Automatisierungstechnik, Konstruktion, Mechatronik, MINTsax.de, Empfehlungsbund

Dieser Praktikumsplatz bzw. Ausbildungsplatz als 'Studiengang Vernetzte Elektromobilität, B.Eng. (m/w/d) an der Hochschule ' ist für folgende Adressen ausgeschrieben: 09648 Mittweida bei/in Mittelsachsen in Sachsen.

Kurzprofil der Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida bietet mehr für dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterstützung während deines Studiums, mehr Möglichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realität seines künftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation über Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau – bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studiengänge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida günstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.

Die Community MINTsax.de hilft uns Studenten für unsere Studiengänge und Praxispartner für Projekte, Lehrveranstaltungen oder Kooperationen zu gewinnen. Zudem möchten wir uns mit regionalen Firmen zu aktuellen Themen unserer Branche austauschen.

Herr Prof. Dr. Uwe Schneider

Um Ihre Jobsuche und die Verwendung unseres Portals generell so angenehm wie möglich zu gestalten, speichern wir während Ihres Besuchs einzelne Informationen innerhalb eines funktionalen Cookies (Session-Cookie - wird nach schließen des Browserfensters gelöscht.). Auf diese Weise werden Funktionen wie die Job-Merkliste oder eine auf Sie angepasste Spracheinstellung ermöglicht. Wenn Sie diesen Cookie nicht zulassen möchten, empfehlen wir Ihnen Ihre Browsereinstellungen anzupassen und Cookies für unsere Domain zu verbieten (Hinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung). Wir verwenden ausschließlich diesen einen funktionalen Cookie und explizit keine nicht-funktionalen (z.B. Tracking-Tools). Für die Verwendung dieses funktionalen Cookies benötigen wir keine Einwilligung, dieser Text dient als Information. Datenschutzerklärung