Kennen Sie schon unsere App für iOS und Android? Bleiben Sie auch unterwegs auf dem Laufenden und stöbern durch alle Stellenanzeigen des Empfehlungsbundes.
Mehr Infos finden Sie hier, mit allen Download-Möglichkeiten.

Logo

Studiengang Automation/Mechatronik, M.Sc. (m/w/d) an der Hochschule Mittweida

Fort-/Weiterbildung
Mittweida

Bitte bewerben Sie sich hier auf „MINTsax.de“ mit dem „Bewerben“ Link/Button rechts oben.

Hinweis: Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unseren direkten Bewerbungslink gehostet von Empfehlungsbund und MINTsax.de: https://www.mintsax.de/jobs/128712/studiengang-automation-strich-mechatronik-m-dot-sc-m-strich-w-strich-d-an-der-hochschule-mittweida. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!


Studienziel

Die Entwicklung zur Industrie 4.0 gestalten.

Immer mehr Unternehmen streben danach, den Automatisierungsgrad ihrer Produktion zu steigern und damit eine hochflexible Mass Customisation zu ermöglichen. Die dafür nötige Vernetzung von Mensch und Maschine im Produktionsprozess können nur Ingenieurinnen und Ingenieure gestalten, die neben solidem Wissen aus dem Bachelor-Studium ein spezialisiertes Fachwissen ausgebildet haben.

Die Vertiefung "Automation/Mechatronik" des Masterstudiengangs Elektrotechnik-Automation hilft dabei, das Wissen gezielt zu vertiefen. Mit der Wahl der Module bestimmt jeder Studierende, ob das Studium verstärkt Aspekte der Automation oder der Mechatronik behandeln soll. Diese individuelle Spezialisierung ermöglicht es, den Fokus auf die persönlichen Interessen zu legen und dabei das fürs Berufsleben vorteilhafte Spezialwissen aufzubauen.


Karriereperspektiven

Schon 2025 sollen Maschinen mehr Arbeitsstunden leisten als Menschen, doch den Unternehmen fehlt das Fachpersonal.

Während weltweit 75 Millionen klassischer Arbeitsplätze durch die Entwicklung von Maschinen und Algorithmen wegfallen, entstehen dadurch gleichzeitig über 130 Millionen neuartige. Diese zu besetzen, wird den produzierenden Unternehmen jedoch schwerfallen, weil ihre Beschäftigten das nötige Fachwissen erst erlernen müssen.

Die Absolventinnen und Absolventen der Vertiefung Automation/Mechatronik planen den Wandel zur Industrie 4.0. Sie entwickeln und erforschen Maschinen und ihre Vernetzung sowie die Optimierung der Produktion.

Für junge Ingenieurinnen und Ingenieure ist der Wandel eine riesige Chance. Mit dem richtigen Wissen können Expertinnen und Experten im Bereich Automatisierung binnen kürzester Zeit aufsteigen. Gleichzeitig bietet das Berufsbild eine sehr sichere Zukunftsperspektive, weil das hochspezialisierte Wissen im gesamten Berufsleben gefragt sein wird.


Studienaufbau

In der Industrie gefragtes Spezialwissen aufzubauen, erfordert individuelle Angebote und Unterstützung.

Unsere Fakultät Ingenieurwissenschaften setzt seit Jahren einen ihrer Schwerpunkte auf die Forschung und Lehre zur Industrieautomatisierung. Bei der Produkt- und Prozessentwicklung optimieren unsere Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen unter anderem den Einsatz von Robotik in realen Anwendungen und bestimmen die geeignetsten Fertigungs- und Werkstofftechnologien. Die Erkenntnisse aus der Anwendung in der Industrie geben sie in der Lehre direkt an die Studierenden weiter.

Dabei bietet der Master Elektrotechnik-Automation die Chance, das eigene Spezialwissen schon während des viersemestrigen Studiums zu perfektionieren. Pro Semester stehen mehrere Module zur Wahl, die den Schwerpunkt des Studiums entweder in Richtung Automation oder in Richtung Mechatronik verlagern.

Die individuelle Förderung der Studierenden ist für uns von zentraler Bedeutung. Durch kleine Gruppen ist der direkte Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden unkompliziert. Nachfragen zum Stoff und zu verwandten Themen können unmittelbar besprochen werden.

Vertiefung Vernetzte Intelligente Systeme

Vertiefung Automation/Mechatronik


Bewerbung

Das Masterstudium Elektrotechnik-Automation mit der Vertiefung "Automation/Mechatronik" startet in Mittweida im Wintersemester (Oktober). Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Die Bewerbung erfolgt über das Bewerbungsportal der HSMW unter hs-mittweida.de/bewerben. Die Bewerbung erfolgt für den Studiengang Elektrotechnik-Automation, Master. Die Wahl der Vertiefung erfolgt erst im Studium.

Weitere Hinweise zur Bewerbung und zu den erforderlichen Unterlagen gibt es hier.


Zulassung

Das Vollzeitstudium im Masterstudiengang Elektrotechnik-Automation kann aufnehmen, wer ein erstes berufsqualifizierendes Hochschulstudium der Fachrichtung der Elektrotechnik, der Automation, der Mechatronik oder vergleichbarer naturwissenschaftlich-technischer Disziplinen abgeschlossen hat.

 
Informationstechnik, Elektro, Studium, MINTsax.de, Empfehlungsbund

Dieser Praktikumsplatz bzw. Ausbildungsplatz als 'Studiengang Automation/Mechatronik, M.Sc. (m/w/d) an der Hochschule ' ist für folgende Adressen ausgeschrieben: 09648 Mittweida bei/in Mittelsachsen in Sachsen.

Kurzprofil der Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida bietet mehr für dich. Mehr Studienangebote, mehr Unterstützung während deines Studiums, mehr Möglichkeiten dich selbst zu verwirklichen. Wer in Mittweida studiert, lernt die Realität seines künftigen Berufs kennen: Wir verschreiben uns den angewandten Wissenschaften, verstaubte Theorie findest du woanders. Von Medien und interkultureller Kommunikation über Wirtschaft oder Soziale Arbeit bis zu Informatik und zukunftssicheren Technik-Klassikern wie Elektrotechnik und Maschinenbau – bei uns findest du den Studiengang, der dich wirklich interessiert. Dabei achten wir darauf, dass die Studiengänge immer die aktuellsten Trends auf dem Arbeitsmarkt aufnehmen. So sind wir die erste staatliche Hochschule in Deutschland, die neben einem Games-Studium auch ein eSports-Angebot in ihrem Programm hat. Ein kleiner Pluspunkt: Neben unseren einzigartigen Inhalten lebst du in Mittweida günstig. Studieren und Reisen statt Jobben und Rackern.

Die Community MINTsax.de hilft uns Studenten für unsere Studiengänge und Praxispartner für Projekte, Lehrveranstaltungen oder Kooperationen zu gewinnen. Zudem möchten wir uns mit regionalen Firmen zu aktuellen Themen unserer Branche austauschen.

Herr Prof. Dr. Uwe Schneider

Um Ihre Jobsuche und die Verwendung unseres Portals generell so angenehm wie möglich zu gestalten, speichern wir während Ihres Besuchs einzelne Informationen innerhalb eines funktionalen Cookies (Session-Cookie - wird nach schließen des Browserfensters gelöscht.). Auf diese Weise werden Funktionen wie die Job-Merkliste oder eine auf Sie angepasste Spracheinstellung ermöglicht. Wenn Sie diesen Cookie nicht zulassen möchten, empfehlen wir Ihnen Ihre Browsereinstellungen anzupassen und Cookies für unsere Domain zu verbieten (Hinweise dazu in unserer Datenschutzerklärung). Wir verwenden ausschließlich diesen einen funktionalen Cookie und explizit keine nicht-funktionalen (z.B. Tracking-Tools). Für die Verwendung dieses funktionalen Cookies benötigen wir keine Einwilligung, dieser Text dient als Information. Datenschutzerklärung